Werbung

Talent und Träume

Schach mit Carlos Garcia Hernández

  • Von Carlos Garcia Hernández
  • Lesedauer: 2 Min.

Jana Schneider, 15 Jahre, Schachspielerin. Ihre bisherige Geschichte ist die vieler Kinder in der ganzen Welt, deren Eltern sich, beeindruckt vom Talent ihrer Sprösslinge, vehement für deren Schachentwicklung engagieren. Die Biografien dieser Kinder ähneln sich stark. Selbst für gute Freizeitschachspieler ist es immer wieder höchst beeindruckend, wie diese Fünf-, Acht- oder Zwölfjährigen Jugendliche und Erwachsene bei Turnieren oder auch simultan schlagen. Doch der große (Eltern-)Traum von der ganz großen Karriere geht so gut wie nie auf. Einerseits. Andererseits haben diese Mädchen und Jungen meist viel Spaß an ihrem Sport, der für viele auch positiv ihre Persönlichkeit prägt.

Jana Schneider aus dem Frankenland ist im Juni kurz vor ihrem 15. Geburtstag Deutsche Frauenschachmeisterin geworden - die bisher zweitjüngste, nur Elisabet Pähtz aus Erfurt war bei ihrem Titelgewinn 1999 etwas jünger.

Jana war vier Jahre, als ihr der Vater das Spiel beibrachte. Sie spielte bald in der Kita-Schach-AG, dann in der ihrer Grundschule. Ihr enormes Talent und ihr Fleiß trugen schnell Früchte. Sie war mehrfach deutsche Kindermeisterin, EU-Meisterin in der U 14 und führte eine Zeit lang sogar die aktuelle U 14- Weltrangliste. Bei der U 16-Europameisterschaft 2017 holte sich der vom deutschen Großmeister Michael Prusikin (39) trainierte Teenager die Silbermedaille.

Heute stellen wir eine ihrer Gewinnpartien bei dieser EM vor. Letztendlich hat es diesmal nicht zum Titel gereicht. Jetzt trifft Jana Schneider nämlich immer öfter auf Spielerinnen gleichen Talents. Es wird immer schwerer für sie. Aber vielleicht können wir ja tatsächlich doch einmal über einen WM-Titelkampf mit ihr berichten.

Schneider, Jana (ELO: 2231) - Ciocan, Maria-Alexandra (Rumänien; 2015) [C04 Französisch, Tarrasch-Variante], U-16 EM, Mamaia (Rumänien) 14.09.2017

1.e4 e6 2.d4 d5 3.Sd2 Sc6 4.Sgf3 Sf6 5.e5 Sd7 6.Ld3 Sb4 7.Le2 c5 8.c3 Sc6 9.0-0 cxd4 10.cxd4 g6?! [Ungewöhnlich. 10...f6 und 10...Db6 sind üblicher] 11.Sb3 Lg7 12.Lg5 f6 13.exf6 Sxf6 14.Ld3 Db6 15.Te1 0-0 16.Dd2 a5 17.Tac1 Sg4 18.h3 [Diagramm I] 18...a4! 19.Sc5 [Nach einer nicht so perfekten Eröffnung macht Ciocan ein sehr gutes Mittelspiel. Nach 19.hxg4 axb3 20.axb3 Sxd4 21.Sxd4 Dxd4 steht sie im Vorteil] 19...Sxd4 20.hxg4 Txf3 21.Le3 Tf8? [Großer Fehler. 21...Txe3 22.fxe3 Sc6 23.Tf1 Dxb2=] 22.Lxg6! Da5 [Diagramm II] [Schneider gewann nach: 22...hxg6 23.Lxd4 Lxd4 24.Dxd4 Dd6 25.Sd3 Ld7 26.Se5] 23.Lxh7+! Kh8 [23...Kxh7 verlor nach 24.Dd3+ Kg8 25.Lxd4 Lxd4 26.Dxd4 Db6 27.Te5] 24.Dd3 b6 25.Lxd4 Lxd4 26.Dxd4+ Kxh7 27.Sb7 Db5 28.Tc7+ Ld7 29.Sd6 1-0

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!