Werbung

FBI durchkreuzt Pläne für Terroranschläge

New York. Ein verdeckter FBI-Ermittler hat nach US-Justizangaben dabei geholfen, Anschläge in New York nach dem Vorbild der islamistischen Attentate von Paris und Brüssel zu verhindern. Der Undercover-Agent der Bundespolizei habe sich als Anhänger der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) ausgegeben und mit den Verdächtigen kommuniziert, teilte die Staatsanwaltschaft von Manhattan am Wochenende mit. So habe er erfahren, dass unter anderem potenziell verheerende Anschläge auf den Times Square und die U-Bahn geplant waren. AFP/dpa

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!