• Kultur
  • Buchmesse Frankfurt/M.

»Marx hatte verdammt recht!«

Andrew Sayer begründet, warum wir uns die Reichen nicht leisten können

  • Von Jörg Roesler
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Der Titel lässt aufhorchen. Er könnte von Karl Marx sein. Aber so scharf hätte dieser wahrscheinlich nicht formuliert. Ist Andrew Sayer, Professor für Sozialwissenschaften und Politische Ökonomie an der britischen Lancester University, Marxist?

Andrew Sayer: Warum wir uns die Reichen nicht leisten können.
Aus dem Englischen von Stefan Lorenzer. Verlag C. H. Beck, 477 S., geb., 27,95 €

Lassen wir ihn selbst die Antwort geben: »Im Kommunismus hat sich Marx gründlich getäuscht, aber was den Kapitalismus anbelangt, da hatte er verdammt recht! Seine Überlegungen zur Entstehung von Ungleichheiten sind erhellender als das meiste, was man dazu sonst findet.« Positiv bezieht sich Sayer auch auf Aristoteles, Adam Smith, John Maynard Keynes und den britischen christlichen Sozialisten R. H. Tawney.

Ein kritischer Denker war Sayer noch nicht, a...



Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.