• Kultur
  • Buchmesse Frankfurt/M.

Götzen des Geldes

Ulrich Duchrow hat eine Kritik der Religion und des Kapitalismus verfasst

  • Von Helge Meves
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Über Religion wird wieder diskutiert. Bemerkenswert ist allerdings, dass sie nicht mit Fragen nach der Moderne, der Demokratie oder dem Kapitalismus verbunden wird. Umso verdienstvoller, dass dies nun Ulrich Duchrow tut. Er spannt einen Bogen von Luther über Marx bis zum Papst. Für Marx war bekanntlich Luther »der erste deutsche Nationalökonom«.

Ulrich Duchrow: Mit Luther, Marx & Papst den Kapitalismus überwinden.
VSA, 156 S., br., 14 €

Der Reformator kritisierte mit dem Ablasshandel eine Welt, in der Gewinn und Habgier das Leben bestimmen, selbst das Heil käuflich geworden ist. Der Ablasshandel ist für Luther aber nur die Spitze des Eisbergs einer umfassenden Herrschaft des Geldes. Seine Analyse und Kritik der Geschäftsmodelle internationaler Bank- und Handelsgesellschaften wie der Fugger liest sich heute aktueller denn je: Terming...



Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.