Ex-Präsident Guatemalas muss vor Gericht

Guatemala-Stadt. Guatemalas gestürzter Präsident Otto Perez muss sich wegen Korruption vor Gericht verantworten. Ein Richter ordnete am Freitag in Guatemala-Stadt die Eröffnung eines Strafverfahrens wegen Betrugs und illegaler Bereicherung an. Perez soll sich über ein Schmiergeldsystem bei den Zollbehörden bereichert haben. Perez war 2012 ins Amt gekommen, 2015 trat er unter dem Druck öffentlicher Proteste zurück. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung