Werbung

Ex-Präsident Guatemalas muss vor Gericht

Guatemala-Stadt. Guatemalas gestürzter Präsident Otto Perez muss sich wegen Korruption vor Gericht verantworten. Ein Richter ordnete am Freitag in Guatemala-Stadt die Eröffnung eines Strafverfahrens wegen Betrugs und illegaler Bereicherung an. Perez soll sich über ein Schmiergeldsystem bei den Zollbehörden bereichert haben. Perez war 2012 ins Amt gekommen, 2015 trat er unter dem Druck öffentlicher Proteste zurück. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!