Lkw fährt in Stauende - fünf Menschen verletzt

Glindow. Bei einem Unfall auf dem Berliner Ring (A 10) bei Glindow (Potsdam-Mittelmark) sind fünf Menschen verletzt worden, einer von ihnen lebensgefährlich. Ein Lastkraftwagen war am späten Freitagabend am Autobahndreieck Potsdam in Richtung Frankfurt (Oder) in ein Stauende gefahren, teilte die Polizei am Samstag mit. Dabei hatte der Lkw zwei andere Autos gerammt. Ein Wagen wurde durch die Kollision in die Mittelschutzplanke gedrückt. Das zweite Pkw landete rechts im Straßengraben. Welche Rolle ein drittes beteiligtes Fahrzeug spielte, war zunächst unklar. Die A 10 war für vier Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung