Werbung

Zentralafrikas Staaten ohne Visapflicht

Libreville. Nach jahrelangen Verhandlungen haben die sechs Staaten der zentralafrikanischen Wirtschafts- und Währungsgemeinschaft (Cémac) den freien Personenverkehr in ihrer Region besiegelt. Die Cémac erklärte am Dienstag, alle Mitgliedstaaten hätten eine entsprechende Vereinbarung aus dem Jahr 2013 ratifiziert. Künftig können die Bürger der sechs Länder ohne Visum in ein anderes Mitgliedsland reisen. Der Gemeinschaft gehören Tschad, die Zentralafrikanische Republik, Kamerun, die Republik Kongo (Brazzaville), Äquatorialguinea und Gabun an. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!