Werbung

Automatisiertes Fahren unter realen Bedingungen

Düsseldorf. Das automatisierte Fahren wird von Sommer 2018 an in Düsseldorf unter realen Bedingungen erprobt. Nach Angaben des Landesbetriebs Straßen.NRW sollen im Rahmen eines Pilotprojekts Testfahrzeuge ab dem dritten Quartal auf die Strecke gehen. Straßen.NRW liefert für den Düsseldorfer Testbereich die telematische Infrastruktur mit digitalisierten Karten, Warnhinweisen, Überholverboten und Höchstgeschwindigkeiten. Die Strecke verläuft vom Autobahnkreuz Meerbusch über die A57, die A52 und in Düsseldorf über eine Bundesstraße, einen Autotunnel und eine Rheinbrücke bis in den Stadtteil Friedrichstadt. Neue Teststrecken werde es im nächsten Jahr auch Berlin, dem bayerischen Bad Birnbach und auf Sylt geben, teilte der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft am Donnerstag in Berlin mit. In den Autos sei immer ein Fahrer anwesend, der letztlich verantwortlich bleibe. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!