Werbung

Förderpreis für Künstlerinnen

Die Kulturverwaltung des Berliner Senats hat den Hannah-Höch-Förderpreis 2018 in Höhe von 38 000 Euro (10 000 Euro Preisgeld und 28 000 Euro für Katalog und Ausstellung) im Bereich Installation, Objektkunst, Bildhauerei ausgeschrieben.

Mit dem Förderpreis (der parallel und im Rahmen des Hannah-Höch-Preises verliehen wird) würdigt das Land das bisherige Lebenswerk einer professionell arbeitenden Berliner Künstlerin und unterstützt deren künstlerische Entwicklung in der Mitte der Karriere.

Für 2018 wird der Förderpreis in Kooperation mit der Stiftung Stadtmuseum Berlin (Ausstellungsort ist die Nikolaikirche) ausgeschrieben.

Für Interessentinnen liegen die Bewerbungsunterlagen ab sofort in der Berliner Kulturverwaltung in der Brunnenstraße 188-190 aus. Auf der Internetseite des Senats sind weitere Informationen zur Bewerbung sowie Unterlagen abrufbar. nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!