Werbung

Zwei 15-Jährige nach Autodiebstahl gestellt

Frankfurt (Oder). Bundespolizisten haben zwei 15-Jährige festgenommen, die auf der Flucht vor der Polizei mit einem gestohlenen Auto in Frankfurt (Oder) einen Verkehrsunfall verursacht haben. Die Insassen seien wegen ihres jugendlichen Aussehens kurz vor Mitternacht einer Streife der Bundespolizei aufgefallen, teilte die Behörde am Dienstag mit. Als die Beamten den Pickup stoppen wollten, beschleunigte die Fahrerin das Auto, verursachte aber nach kurzer Flucht eine Karambolage. Beide Insassen blieben unverletzt. Die Überprüfung der Personalien ergab, dass der junge Mann als vermisst gemeldet worden war. Der Pickup war kurz zuvor nach einem Einbruchsdiebstahl in einem Autohaus gestohlen worden. Die Jugendlichen wurden der Landespolizei übergeben. Sie müssen sich wegen besonders schweren Diebstahls und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. tm

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln