Werbung

Saudi-Arabien wirft Iran »Aggression« vor

Riad. Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman hat dem Nachbarstaat Iran eine »direkte militärische Aggression« gegen sein Land vorgeworfen. Das »iranische Regime« beliefere Rebellen in Jemen mit Raketen, sagte Kronprinz Mohammed in einem Telefongespräch mit dem britischen Außenminister Boris Johnson, wie die saudische Nachrichtenagentur SPA am Dienstag meldete. »Das könnte einem Kriegsakt gegen das Königreich gleichkommen.«

Die saudische Luftwaffe hatte am Wochenende nach eigenen Angaben eine Rakete nahe der Hauptstadt Riad abgefangen. Die Huthi-Rebellen bestätigten den Abschuss einer ballistischen Rakete auf den internationalen Flughafen Riads. Saudi-Arabien führt an der Spitze einer sogenannten Militärkoalition seit März 2015 einen Bombenkrieg gegen Jemen, der bisher mindestens 8000 Todesopfer forderte, vor allem Zivilisten. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln