Werbung

UN verlangen Zugang für Hilfslieferungen im Jemen

New York. Angesichts der besorgniserregenden humanitären Lage in Jemen hat der UN-Sicherheitsrat das von Saudi-Arabien geführte Militärbündnis aufgefordert, alle Flughäfen und Häfen Jemens nicht länger zu blockieren. Dies sei angesichts der »schrecklichen humanitären Lage« dringend notwendig, sagte der italienische Botschafter Sebastiano Cardi, der dem Rat derzeit vorsitzt, am Mittwoch in New York. Wenn Saudi-Arabien nicht Hilfslieferungen ermögliche, »wird es die größte Hungersnot werden, die die Welt seit Jahrzehnten erlebt hat«, sagte UN-Nothilfekoordinator Mark Lowcock (Großbritannien).

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen