Perigord-Trüffel erstmals in Großbritannien gezüchtet

Zum ersten Mal überhaupt ist in Großbritannien ein Perigord-Trüffel gezüchtet worden, eine der teuersten Spezialitäten der Welt. Der Pilz, der vor allem in Frankreich vorkommt, wuchs in Wales an den Wurzeln einer mediterranen Eiche, die mit Trüffelsporen behandelt wurde, wie Wissenschaftler der Universität Cambridge mitteilten. Wegen des Klimawandels könne Großbritannien künftig zum Trüffel-Land werden. »Diese Zucht zeigt, dass die klimatische Toleranz von Trüffeln viel größer ist als bislang gedacht, aber das ist wahrscheinlich nur wegen des Klimawandels möglich«, sagte Paul Thomas von der Firma MSL. AFP/nd

Werbung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Na, dann aber hopp!

Schenken was wirklich Freude macht. Starke Inhalte statt kapitalistischen Überfluss.

Jetzt bestellen oder verschenken