Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Musikschulen haben zu wenig Geld und Lehrer

Frankenthal. Die Musikschulen in Rheinland-Pfalz klagen über einen Mangel an Nachwuchslehrern. Immer weniger junge Menschen interessierten sich für den Beruf, weil er als sozial unsicher wahrgenommen werde, sagte der Vorsitzende des Landesverbandes der Musikschulen in Rheinland-Pfalz, Christoph Utz. Das Thema stand auch auf dem Programm der Mitgliederversammlung des Verbandes am Freitag in Frankenthal. Als weitere Probleme nennt Utz eine seiner Meinung nach zu geringe Finanzierung durch das Land und mangelnde Freizeit bei Kindern in Ganztagsschulen. Dabei seien diese Schulen auch eine Chance: Dort böte sich neue Betätigung für die Musikschulen, indem sie Musik-AGs in der Schulzeit organisierten. Der Lehrkräftemangel werde zunehmend dadurch verschärft, dass viele Musikschullehrer als Honorarkräfte ohne soziale Absicherung arbeiten müssten. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln