Werbung

Bördekreis hat höchste Erwerbstätigenquote

Halle. Acht von zehn Bewohnern des Bördekreises zwischen 15 und 64 Jahren sind im vergangenen Jahr einem Job nachgegangen. Die Börde sei damit der Kreis mit der höchsten Erwerbstätigenquote in Sachsen-Anhalt, teilte das Statistische Landesamt am Montag in Halle mit. Am anderen Ende der Rangliste stand der Kreis Anhalt-Bitterfeld. Hier hatten 69,1 Prozent der Bewohner im typischen erwerbsfähigen Alter einen Job. Landesweit lag die Quote bei 72,8 Prozent. Diese Ergebnisse gehören zum Mikrozensus für 2016. Dafür befragten die Experten rund 12 000 Haushalte zu ihren Arbeits- und Lebensbedingungen. Im Vergleich zur vorherigen Auswertung von 2011 ist die absolute Zahl der Erwerbstätigen in allen Kreisen - außer Halle - gestiegen. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln