Bördekreis hat höchste Erwerbstätigenquote

Halle. Acht von zehn Bewohnern des Bördekreises zwischen 15 und 64 Jahren sind im vergangenen Jahr einem Job nachgegangen. Die Börde sei damit der Kreis mit der höchsten Erwerbstätigenquote in Sachsen-Anhalt, teilte das Statistische Landesamt am Montag in Halle mit. Am anderen Ende der Rangliste stand der Kreis Anhalt-Bitterfeld. Hier hatten 69,1 Prozent der Bewohner im typischen erwerbsfähigen Alter einen Job. Landesweit lag die Quote bei 72,8 Prozent. Diese Ergebnisse gehören zum Mikrozensus für 2016. Dafür befragten die Experten rund 12 000 Haushalte zu ihren Arbeits- und Lebensbedingungen. Im Vergleich zur vorherigen Auswertung von 2011 ist die absolute Zahl der Erwerbstätigen in allen Kreisen - außer Halle - gestiegen. dpa/nd

Werbung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Na, dann aber hopp!

Schenken was wirklich Freude macht. Starke Inhalte statt kapitalistischen Überfluss.

Jetzt bestellen oder verschenken