Werbung

Start für zwei Umweltprojekte

Elstal. Umweltminister Jörg Vogelsänger (SPD) und Fritz Brickwedde, Stiftungsratsvorsitzender der Heinz-Sielmann-Stiftung, gaben am Montag in Elstal (Havelland) den Start für zwei Förderprojekte in Sielmanns Naturlandschaften bekannt. Die Stiftung will in der Döberitzer und in der Tangersdorfer Heide Offenlandstrukturen wieder herstellen, um kalkreichen Sandrasen, feuchte Mähwiesen und Moore zu erhalten und später besser pflegen zu können. Das Land Brandenburg beabsichtigt, beide Projekte, die mit rund 3,8 Millionen Euro kalkuliert sind, finanziell zu fördern. »Der bedrohliche Rückgang der Artenvielfalt kann hier ein Stück weit aufgehalten werden«, sagte Brickwedde. nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln