GEW fordert gleiche Bezahlung der Lehrkräfte

Magdeburg. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in Sachsen-Anhalt beklagt Einkommensunterschiede bei Lehrern in unterschiedlichen Schulformen. Besonders an Grundschulen hinke die Bezahlung den gestiegenen Anforderungen und Ausbildungszeiten hinterher, teilte die GEW in Magdeburg mit. »Die Rechnung kleine Kinder gleich kleine Ausbildung gleich kleines Geld geht schon lange nicht mehr auf. In der Anpassung der Ausbildungszeiten und in anderen Bundesländern spiegelt sich das deutlich wider«, erklärte die GEW-Landesvorsitzende Eva Gerth. dpa/nd

Werbung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Na, dann aber hopp!

Schenken was wirklich Freude macht. Starke Inhalte statt kapitalistischen Überfluss.

Jetzt bestellen oder verschenken