Werbung

Gefahr durch resistente Keime wächst weiter

Brüssel. Die Europäische Union warnt vor einer Zunahme von hartnäckigen Erregern, gegen die mehrere Antibiotika nicht mehr wirken. 2016 wurden solche Multiresistenzen unter anderem bei dem verbreiteten Darmkeim Escherichia coli nachgewiesen, wie das Europäische Präventionszentrum ECDC mitteilte. Für die infizierten Patienten gebe es kaum noch Behandlungsoptionen. Gleichwohl sehen die Wissenschaftler auch Lichtblicke: Bei dem Bakterium Klebsiella pneumoniae, das Atem- und Harnwegserkrankungen auslöst, stabilisiere sich die Lage. Ähnliches gilt für den Erreger Staphylococcus aureus, der mit für schwerwiegende Krankheiten wie Lungenentzündung und Blutvergiftung verantwortlich ist. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung