Sitzung zur Zukunft von Minister Lauinger

Erfurt. Die von der CDU-Fraktion verlangte Sondersitzung des Thüringer Parlaments zur Zukunft von Jusitz- und Migrationsminister Dieter Lauinger (Grüne) wird noch im November stattfinden. Vorgesehen sei der 23. November, sagte ein Sprecher des Landtags af Anfrage. Die CDU als größte Oppositionsfraktion hat die Abberufung von Lauinger gefordert. Sie begründet das mit der Affäre um die Prüfungsbefreiung für seinen Sohn, mit der sich seit Monaten ein Untersuchungsausschuss befasst, sowie der gelungenen Flucht eines Untersuchungshäftlings. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung