Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
  • Sport
  • Claudia Pechstein

»Im Februar bin ich immer schnell«

Claudia Pechstein fährt zum siebten Mal zu Olympia. Vielleicht führt sie erstmals das deutsche Team ins Stadion

  • Von Oliver Kern
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.

Sie dürfen bald zu Ihren siebten Spiele fliegen. Ist Olympia für Sie schon Normalität geworden?
Nein, daran gewöhnt man sich nicht. Nach meiner unberechtigten Dopingsperre und der verpassten Teilnahme 2010 wollte ich unbedingt noch mal zu den Spielen. Das hatte ich 2014 dann geschafft. Das war schon ein riesengroßer Sieg. Dass jetzt noch die nächsten dazukommen, ist unfassbar in meinem sportlich hohen Alter. Mit dem Sieg in der Tasche war die Qualifikation natürlich optimal. Ich bin sehr stolz, aber auch etwas überrascht davon, was mein alter Körper noch hergibt.

Was ist Ihr Geheimnis?
Ich habe keins. Vielleicht nur das: Wenn’s weh tut, mache ich weiter. Und im Training muss man immer mit dem Kopf voll dabei sein. Das vermisse ich manchmal bei den ganz jungen Talenten. Ansonsten liebe ich die Sportart, ich kann sie gut. Ich habe seit zwei Jahren ein eigenes Team. Das ist kostenintensiv, aber das habe ich mit der Unterstützung ei...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.