Werbung

LINKE fordert zügigeren Breitbandausbau

Magdeburg. Die LINKE im Magdeburger Landtag fordert einen zügigeren Ausbau des schnellen Internets in Sachsen-Anhalt. Die Landesregierung aus CDU, SPD und Grünen müsse bereit sein, dafür auch mehr Geld auszugeben, sagte Fraktionschef Thomas Lippmann am Mittwoch in Magdeburg. Fördermittel für den Breitbandausbau müssten dabei an die Verwendung moderner Glasfaserkabel geknüpft werden, heißt es in einem Antrag der Linkspartei für die am Donnerstag beginnende Landtagssitzung. Bei der Versorgung mit schnellem Internet war Sachsen-Anhalt nach letzten Erhebungen stets Schlusslicht unter den Bundesländern. Wirtschaftsstaatssekretär Thomas Wünsch erwartet Anfang 2018 neue Zahlen. Bis Weihnachten soll zudem die lange angekündigte digitale Agenda des Landes fertig sein. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln