Werbung

Zahl rechter Aufmärsche in Brandenburg steigt - Cottbus ein Schwerpunkt der Nazi-Aktivitäten

  • Lesedauer: 1 Min.
Potsdam. Die Zahl rechtsextremer Demonstrationen und Kundgebungen ist im Verlauf dieses Jahres in Brandenburg wieder gestiegen. Waren es im ersten Quartal noch 12 dieser Veranstaltungen, stieg die Zahl im zweiten Quartal auf 31 und im dritten auf 44, wie das Innenministerium auf eine parlamentarische Anfrage der Linke-Fraktion mitteilte. Ein Schwerpunkt war zwischen Juli und September Cottbus mit acht rechten Demonstrationen und bis zu 500 Teilnehmern. Im Oktober kamen noch zwei unangemeldete Aufmärsche hinzu. Die rechten Aktionen richteten sich zumeist gegen die Zuwanderung von Flüchtlingen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!