Syrische Regierung verhandelt in Genf

Genf. Die syrische Regierung hat ihre Teilnahme an den Genfer Friedensgesprächen zugesagt, aber Bedingungen gestellt. Ein syrischer Regierungsvertreter sagte am Dienstag, die Delegation werde am Mittwoch nur unter der Bedingung nach Genf kommen, dass es mit der Opposition keine direkten Gespräche gebe. Auch dürfe deren Forderung nach dem Abtritt von Präsident Baschar al-Assad kein Thema sein. AFP/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln