U-Bahnhöfe bleiben für Obdachlose geöffnet

Entgegen der Verlautbarung des ehemaligen Finanzsenators Ulrich Nussbaum (parteilos) bleiben auch in diesem Winter mehrere U-Bahnhöfe für Obdachlose geöffnet. »Wir lassen die Bahnhöfe Südstern und Lichtenberg wochentags in den kalten Nächten offen«, erklärte ein Sprecher der BVG gegenüber dem »nd«. An den Wochenenden haben die Bahnhöfe ohnehin 24 Stunden geöffnet. Dieses Angebot der geöffneten U-Bahnstationen in Nächten mit Minusgraden gibt es seit 2003. nd

Dazu passende Podcast-Folgen:

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung