Werbung

Schreck für Fahrgäste in Zugspitz-Zahnradbahn

Garmisch-Partenkirchen. Ein Knall hat den Fahrgästen in der Zahnradbahn zur Zugspitze einen Schrecken eingejagt. Kurz nach Verlassen des Bahnhofs Eibsee bei Garmisch-Partenkirchen gab es während der Fahrt einen Kabelbruch. Dieser habe zu einem Kurzschluss geführt und einen Lichtbogen verursacht, sagte eine Sprecherin der Bayerischen Zugspitzbahn am Freitag. Eine Notbremsung habe den Zug gestoppt. Beim Vorfall am Montag wurde keiner der 78 Passagiere verletzt. Ein Ersatzzug holte die Fahrgäste ab. Der Bahnbetrieb konnte kurze Zeit später fortgesetzt werden. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!