Werbung

Bewährungsstrafen gegen Ex-Unister-Manager

Leipzig. Zwei Ex-Manager des insolventen Internetunternehmens Unister sind wegen Betruges zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. Der Ex-Finanzchef bekam zwei Jahre Haft. Den früheren Chef der Flugsparte des Unternehmens verurteilte das Leipziger Landgericht am Montag zu einem Jahr und sieben Monaten auf Bewährung. Das Gericht sah es als erwiesen an, das die Männer sich des »Runterbuchens« von Flugtickets strafbar gemacht hatten. Dabei wurde den Kunden online ein Flug verkauft, während Unister günstigere Konditionen erzielte und die Differenz behielt. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!