FILMSTARTS

Was soll das hier?

Sei auch du solidarisch und unterstütze linken Journalismus mit einem freiwilligem Abo, einer Spende - oder noch besser entscheide dich für ein Digitalabo.

  • Wählen Sie ein Abo:

    • Online-Abo
    • Kombi-Abo
    • Print-Abo
    • App-Abo
    Lesen Sie das »nd« wo und wann Sie wollen. Mit dem Online-Abo erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln in elektronischer Form auf unserer Webseite und dazu das nd-ePaper. Zum Online-Abo
    Mobil, kritisch und mit Links informiert:
    neues deutschland als ePaper – und am Wochenende im Briefkasten!
    Prämie: Das nd-Frühstücksbrettchen. Der Wegbegleiter für den Start in den Tag.
    Zum Kombi-Abo

    Lesen Sie das »nd« wo und wann Sie wollen. Mit der nd-App erhalten Sie Zugang zur Zeitung in elektronischer Form als App optimiert für Smartphone und Tablet.

    Die nd-App gibt es für iOs und Android.

    Zum App-Abo
  • Per Überweisung:

    Stichwort: nd-paywall

    Berliner Bank
    IBAN: DE11 1007 0848 0525 9502 04
    SWIFT-CODE (BIC): DEUTDEDB110

    Per Paypal

    PayPal

    Per Sofortüberweisung

    Sofortüberweisung

    Ich habe bezahlt.

  • Ich beteilige mich mit einer regelmäßigen Zahlung

    Wir freuen uns sehr, dass Sie zu dem Entschluss gekommen sind: Qualitätsjournalismus zur Stärkung einer Gegenöffentlichkeit von links ist mir etwas wert!

    Mit ihrem solidarischen Beitrag unterstützen Sie linken unabhängigen Qualitätsjournalismus. Und: Sie unterstützen die Menschen, die sich selbst ein Abo nicht leisten können. Wir sind der Ansicht, dass Journalismus für möglichst alle zugänglich sein soll – deshalb bieten wir einen großen Teil unserer Artikel gratis zum Lesen und teilen im Netz an. Aber nur Dank der Abonnements und Zahlungen vieler Leserinnen und Leser können wir jeden Tag eine Zeitung produzieren: Gedruckt, als Onlineausgabe und als App.

    Turnus

    Minimum 5 Euro/Monat

    Meine Bankdaten

    Persönliche Angaben

    *Pflichtfelder
     
     
  • Ich bin schon Abonnent
    Login

    Passwort vergessen?

  • Jetzt nicht ...
Zwischen zwei Leben - The Mountain Between Us

Regie: Hany Abu-Assad. Die Journalistin Alex und der Neurochirurg Ben müssen sich nach einem Flugzeugabsturz durch eine eisige Berglandschaft kämpfen.

Forget About Nick

Regie: Margarethe von Trotta. Vor Jahren hat Nick Maria mit zwei Kindern sitzen lassen, jetzt schickt er auch Jade in die Wüste. Um die Eheverträge einzuhalten, hat er jedoch jeder Ex die Hälfte eines luxuriösen Lofts in Manhattan überschrieben. Umgehend quartiert sich Maria bei Jade ein und die beiden starten einen erbitterten Kleinkrieg.

Miss Kiet's Children

Regie: Peter Lataster, Petra Lataster-Czisch. Die Dokumentation erzählt von der Grundschullehrerin Miss Kiet, die in einem kleinen holländischen Dorf arbeitet. Ihre Klasse ist eine Integrationsklasse, in der nicht nur - aber auch - traumatisierte Flüchtlingskinder versuchen, eine neue Sprache zu lernen und die westliche Gesellschaft zu verstehen.

Queercore - How to Punk a Revolution

Regie: Yony Leyser. Was machst Du, wenn es die offene Gemeinschaft, die Du als queerer Punk suchst, nicht gibt? Rede Dir ein, es gibt sie doch! Die Dokumentation erzählt die Geschichte jener lose verbundenen Gruppe von nordamerikanischen Punk-Künstlern, die in den 80er und 90er Jahren ihre queeren Identitäten ins Zentrum rückten.

S.U.M. 1

Regie: Christian Pasquariello. Übermächtige Außerirdische zwingen die Menschheit dazu, Zuflucht in einem Versteck aus unterirdischen Bunkersystemen zu suchen. Der junge Militärrekrut S.U.M. 1 wird zur Erdoberfläche geschickt, um in einem entlegenen Wald die letzten Überlebenden zu beschützen. Die Routinemission wird zum Alptraum.

Vanatoare

Regie: Alexandra Balteanu. 24 Stunden im Leben dreier Frauen: Lidia lebt am Rande von Bukarest und züchtet Tauben. Denisa hat einen Freund, der neue Turnschuhe braucht. Und Vanessa will mit einer Annonce endlich den Mann ihrer Träume finden. Zusammen stehen sie jeden Tag unter der Autobahnbrücke. Während das Leben an ihnen vorbeirauscht, warten sie auf den nächsten Freier.

Weiber! Schwestern teilen. Alles.

Regie: Pierre Sanoussi-Bliss. Ein Film über den turbulenten Alltag dreier Schwestern, über in Deutschland verbotene Leihmutterschaft, über kleine Morde in der Familie, über Zusammenhalt, Emanzipation, und »wahren Feminismus«.

Bo und der Weihnachtsstern

Regie: Timothy Reckart. Der kleine, aber tapfere Esel Bo wünscht sich nichts sehnlicher als seinen Alltagstrott und die nicht enden wollende Schufterei an der Dorfmühle für immer hinter sich zu lassen. Für das Abenteuer seiner Träume nimmt der Esel eines Tages all seinen Mut zusammen und reißt kurzerhand aus.

Daddy's Home 2 - Mehr Väter, mehr Probleme!

Regie: Sean Anders. Dusty und Brad hatten sich auf ruhige Weihnachten im Kreise ihrer Liebsten gefreut. Doch widerspenstige Tannenbäume und testosterongeladene Väter sorgen für Chaos an den Feiertagen. nd

Werbung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Jetzt aber schnell!

Schenken was wirklich Freude macht. Für diejenigen, die schon alles haben, oder auf kapitalistischen Überfluss verzichten wollen.

Jetzt bestellen oder verschenken

Toscana