Werbung

Wochen-Chronik

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

10. Dezember 1982

Nach 211 Tagen im Weltraum kehren die sowjetischen Kosmonauten Anatoli Beresowoi und Walentin Lebedew zur Erde zurück. Sie haben den Aufenthaltsrekord im All um 26 Tage übertroffen. Sowjetische Biologen vertreten die Ansicht, Menschen könnten sich beliebig lange im All aufhalten, Voraussetzung für einen Flug zum Mars. Heute hält mit 803 Tagen der Russe Sergej Krikaljow den Welt-, der Deutsche Thomas Reiter mit 350 All-Tagen den europäischen Rekord.

12. Dezember 1837

Ohne vorherige Ankündigung entlässt König Ernst August II. von Hannover sieben Göttinger Professoren. Der Anlass für den Willkürakt: Der Staatsrechtler Wilhelm Eduard Albrecht, der Historiker Friedrich Christoph Dahlmann, der Orientalist Heinrich Ewald, die Germanisten Jacob und Wilhelm Grimm, der Literaturhistoriker Georg Gottfried Gervinus und der Physiker Wilhelm Eduard Weber hatten gegen die Aufhebung der Hannoveraner Verfassung protestiert.

13. Dezember 1972

In der Bundesrepublik wird erstmals eine Präsidentin des Bundestags gewählt. Die SPD-Abgeordnete Annemarie Renger (Foto) nimmt damit zugleich das zweithöchste Staatsamt wahr. In der DDR, in der es um die Gleichberechtigung der Frauen gesetzlich und gesellschaftlich bereits besser bestellt ist (Schwangerschaftsabbruch, prozentual größerer Anteil in der Wissenschaft etc.) steht erstmals mit Sabine Bergmann-Pohl ab April 1990 eine Frau der Volkskammer vor.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen