Erster Hochhausneubau in Leipzig-Grünau seit 1990

Leipzig. Erstmals seit der Wende entsteht im Leipziger Stadtteil Grünau ein neues Hochhaus. Die Arbeiten sollen im Juni 2018 beginnen, wie die Wohnungsgenossenschaft »Lipsia« am Montag mitteilte. Demnach liegt nun die Genehmigung für den 13-Geschosser vor. Für den Bau sind Investitionen in Höhe von etwa 12,2 Millionen Euro geplant. Den Angaben zufolge sollen 60 Ein-, Zwei- und Dreiraumwohnungen entstehen, der Quadratmeterpreis soll nach derzeitigem Stand zehn Euro Kaltmiete betragen. Hinzu komme eine Servicepauschale von zwei Euro für die Nutzung von Rezeption, Reinigungsdienst, Cafeteria und anderer Angebote. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung