Werbung

China gedenkt der Opfer von Nanking

Nanking. In China ist am Mittwoch des von japanischen Soldaten verübten Massakers in der Stadt Nanking gedacht worden. An der Zeremonie zum 80. Jah-restag der laut Rednern »großen Katastrophe« in der ostchinesischen Stadt nahm auch Staatschef Xi Jinping teil. Das japanische Militär war am 13. Dezember 1937 in die Stadt eingefallen. Sechs Wochen lang töteten die Soldaten dort Zivilisten und richteten schwere Zerstörungen an. Nach chinesischen Angaben wurden damals 300 000 Menschen getötet. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen