Lkw-Fahrer flieht nach Unfall mit Todesfolge

Bad Liebenwerda. Ein Radfahrer ist nach einem Unfall mit einem Lastwagen in Bad Liebenwerda (Elbe-Elster) gestorben. Der 64-Jährige war am Donnerstagmorgen von dem Transporter überholt worden. Wie die Polizei mitteilte, habe der Lkw beim Wiedereinscheren den Radler mit dem Hinterreifen berührt, woraufhin dieser zu Boden gestürzt sei. Der Fahrer des Sattelzuges habe seine Fahrt ohne Unterbrechung fortgesetzt. Der Radfahrer kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus, wo er wenig später starb. Verkehrsunfallermittler untersuchten die Unfallstelle. Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem Sattelzug war zunächst erfolglos. Die Bundesstraße war zeitweise gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung