Angriff von Boko Haram auf Militärstützpunkt

Kano. Die Islamistengruppe Boko Haram hat in Nigeria einen Militärstützpunkt überfallen. Nach örtlichen Angaben stürmten die Bewaffneten einen Stützpunkt im Dorf Mainok im nordöstlichen Bundesstaat Borno. Nach Angaben des ehemaligen Bezirksvorstehers, Lawan Bukar Wasaram, wurden mindestens 14 der Angreifer getötet. Die Armee habe die Lage unter Kontrolle gebracht, sagte Wasaram gegenüber Nachrichtenagentur AFP. Boko Haram kämpft seit 2009 für die Errichtung eines islamischen Gottesstaats im mehrheitlich muslimischen Nordosten Nigerias. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung