Werbung

Australien: Bericht der Missbrauchskommission

Sydney. Nach fünfjähriger Arbeit hat eine offizielle Ermittlungskommission zum sexuellen Missbrauch von Kindern in Australien ihren Abschlussbericht fertiggestellt. Der Leiter der Kommission, Peter McClellan, sprach am Donnerstag von einer »nationalen Tragödie« über Jahrzehnte hinweg. Dem Bericht zufolge wurden Zehntausende Kinder in mehr als 4000 Einrichtungen missbraucht, viele davon aus dem Bereich der katholischen Kirche. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!