Tatort: Im Schmerz geboren

Es ist kein herkömmlicher »Tatort«, den Regisseur Florian Schwarz 2014 in Szene setzte. Im Stil eines Shakespeare-Dramas inszenierte Schwarz mit Ulrich Tukur (rechts) und Ulrich Matthes (links) in den Hauptrollen eine Symphonie der Gewalt, eine Geschichte um alte Freundschaften, Hass, Liebe und Intrige. 2015 erhielt diese Folge der Krimi-Reihe berechtigterweise den Grimme-Preis. Foto: HR/Philip Sichler

HR, 20.15 Uhr

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung