Werbung

Polizei stellt Verfahren für Ausbildung um

Angesichts der großen Herausforderungen bei der Ausbildung ihres Nachwuchses modernisiert die Polizei Teile ihres Auswahlverfahrens. »Das Einstellungsverfahren haben wir evaluiert und werden es noch einmal umstellen, um tatsächlich die besten Bewerber zu identifizieren«, sagte Polizeipräsident Klaus Kandt. Der computergestützte Vortest werde wahrscheinlich schon im Einstellungsverfahren im Frühjahr umgestellt.

»Voraussichtlich werden wir auch das persönliche Gespräch wieder aufwerten«, sagte Kandt. »Wir haben gerade erst im September 2017 mit der neuen Struktur begonnen und werden selbstverständlich evaluieren, ob sich das bewährt.« Zudem werde derzeit eine neue Werbekampagne zur Nachwuchsgewinnung entworfen. Pro Jahr will die Berliner Polizei in der nächsten Zeit 1224 junge Männer und Frauen zur Ausbildung einstellen. Jeweils die Hälfte ist dabei für den mittleren Dienst der normalen uniformierten Polizei und für den gehobenen Dienst der Führungspositionen und der Kriminalpolizei vorgesehen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!