Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Fachkräftemangel bremst bessere Kita-Betreuung

Potsdam. Mit Millionen-Investitionen will Rot-Rot die Betreuung der Kinder in den Kitas schrittweise verbessern. Doch vor allem auf dem Land finden die Einrichtungen oft nicht die geeigneten Fachkräfte. »Die Ausbildung wurde Ende der 1990er Jahre für etwa zehn Jahre deutlich heruntergefahren«, sagt ver.di-Gewerkschaftssekretärin Anne Sprenger dazu. »Bei den Erzieherinnen fehlt daher weitgehend die Altersgruppe zwischen Ende 30 und Ende 40.« Zudem habe der Beruf trotz gestiegener Anforderungen bei der frühkindlichen Bildung und der Inklusion keinen besonders hohen gesellschaftlichen Status mehr. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln