Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
  • Berlin
  • Frisöre helfen Bedürftigen

»Ich möchte die Welt schöner gestalten«

Als Barbers Angels schneiden Friseure Bedürftigen die Haare - sie wollen ihnen mehr Selbstbewusstsein geben

  • Von Tim Zülch
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Bruder Johannes, mit weißem Haar und langer Kutte, teilt am Sonntagmorgen die blauen Wartemarken aus. In der Suppenküche der Franziskaner in der Pankower Wollankstraße sitzen rund 50 Menschen, einige haben gerade ein paar Stullen und ein warmes Getränk zum Frühstück bekommen. Sie freuen sich auf einen neuen Haarschnitt oder eine Rasur. Denn die Barbers Angels sind angereist. Seit gut einem Jahr engagieren sich die Barbers Angels für Obdachlose und Bedürftige, die sich keinen Friseur leisten können, und schneiden ihnen kostenlos Haare und Bart. »Etwa 3500 Menschen haben wir im letzten Jahr kostenlos frisiert und rasiert«, sagt Initiator Claus Niedermaier, der einen Friseursalon im baden-württembergischen Biberach an der Riß betreibt. Über hundert Friseure hat er seitdem gewinnen können, sich für die gute Sache zu engagieren. »Mir ist wichtig, dass jeder mit dem, was er kann, Gutes tun kann. Wir können Haare schneiden, also bieten wir da...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.