Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Bahn sperrt Strecke Schwerin - Rostock voll

Schwerin. Drei Monate Zugausfälle: Seit Montag behindert eine baubedingte Vollsperrung den Bahnverkehr auf der vielbefahrenen Strecke Schwerin - Rostock. Alle Nah- und Fernverkehrszüge fallen zwischen dem Schweriner Hauptbahnhof und Bad Kleinen aus und werden durch stündlich fahrende Busse ersetzt, wie die Bahn auf ihrer Internetseite erklärt. Zusätzlich verkehren Expressbusse ohne Unterwegshalt zwischen Schwerin und Rostock. Zwischen Hamburg und Schwerin sollen die Züge weitestgehend unverändert fahren. Reisende zwischen Rostock und Hamburg könnten die Streckensperrung auch über Lübeck umfahren (RE4 und RE8). Seit Juli 2017 modernisiert die Deutsche Bahn den Streckenabschnitt Bad Kleinen - Lübstorf - Schwerin - Carlshöhe und baut in Lübstorf ein elektronisches Stellwerk. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Lastschrift

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln