Uns bleibt immer Paris

Anfänge, Abschiede und das Dazwischen: Über die Bedeutung des Flughafens in der romantischen Liebeskomödie

  • Von Christian Baron
  • Lesedauer: ca. 6.0 Min.
Von der Frau sind zwar nur die Augen und ein kleines Nasenstück zu sehen, aber Mahmoud ist hin und weg. Er will dieses unter einem schwarzen Ganzkörperfummel verborgene Wesen mit dem märchenhaften Namen Sheherazade heiraten. Der radikalisiert aus dem Jemen zurückgekehrte Muslim braucht dafür, den Regeln des fanatisierten Islams gehorchend, nur noch das Einverständnis ihres Vaters. Also wird er zum Stelzbock, lässt die ihn abweisende Frau verfolgen. Was Mahmud nicht weiß: Unter der Burka steckt ein Mann - und zwar jener Freund von Mahmuds weltoffener Schwester, der sich täglich in dem Kostüm am Familienoberhaupt vorbei zu seiner Liebsten schmuggelt.

Diese abstruse Story erzählt die französische Romanze »Voll verschleiert«, mit der das Filmjahr 2018 einen bemerkenswerten Start hinlegt. Der Klamauk selbst ist nicht weiter der Rede wert. Er enthält ein paar gut platzierte Gags, wird aber schon in ein paar Monaten vergessen sein. Interess...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.