Werbung

Ex-Fraktionssprecher der CDU wechselt zur AfD

Andreas Horst, bis November 2017 Pressesprecher der Berliner CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus, wird Sprecher der Brandenburger AfD-Fraktion. Das berichtete der »Tagesspiegel«. Demnach hatte Horst den Job bei der CDU erst im Mai 2017 angetreten. Nach dem Probehalbjahr habe man sich voneinander getrennt. Horst soll bereits 2010 aus der CDU ausgetreten sein, weil er mit dem Kurs von Kanzlerin Angela Merkel nicht einverstanden war. Neuer Sprecher der Berliner CDU-Fraktion wird Olaf Wedekind, bisher Landespolitik-Korrespondent der »B.Z.«. jot

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!