Ex-Fraktionssprecher der CDU wechselt zur AfD

Andreas Horst, bis November 2017 Pressesprecher der Berliner CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus, wird Sprecher der Brandenburger AfD-Fraktion. Das berichtete der »Tagesspiegel«. Demnach hatte Horst den Job bei der CDU erst im Mai 2017 angetreten. Nach dem Probehalbjahr habe man sich voneinander getrennt. Horst soll bereits 2010 aus der CDU ausgetreten sein, weil er mit dem Kurs von Kanzlerin Angela Merkel nicht einverstanden war. Neuer Sprecher der Berliner CDU-Fraktion wird Olaf Wedekind, bisher Landespolitik-Korrespondent der »B.Z.«. jot

Dazu passende Podcast-Folgen:

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung