Fremde Art in der Oder

Schwedt. Im Nationalpark Unteres Odertal breitet sich eine gebietsfremde Wasserpflanze aus. Der ursprünglich aus Amerika stammende Große Algenfarn, der bis zu einen Hektar große Schwimmteppiche auf der Wasseroberfläche bildet, sei vor Kurzem an der Schwedter Querfahrt und im Odervorland entdeckt worden, teilte das Umweltministerium am Mittwoch in Potsdam mit. Der Große Algenfarn könnte bei starker Entwicklung die heimische Tier- und Pflanzenwelt beeinträchtigen. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung