Werbung

Höhere Steuereinnahmen für Kommunen

Magdeburg. In den kommenden Jahren können sich Sachsen-Anhalts Kommunen über steigende Steuereinnahmen freuen. Für 2017 würden diese auf über 1,7 Milliarden Euro geschätzt, bis 2022 sollen sie der Steuerschätzung zufolge auf knapp zwei Milliarden Euro steigen, teilte das Landesfinanzministerium mit. Durch diese Mehreinnahmen würden die Überweisungen des Landes an die Kommunen nach dem Finanzausgleichsgesetz aber nicht geschmälert, betonte Finanzminister André Schröder (CDU). Dafür würden bis 2021 nur 1,46 Milliarden Euro Einnahmen jährlich angerechnet. »Das Mehr an Einnahmen können die Kommunen also in freier Gestaltung nutzen.« dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!