Werbung

Venezuelas Regierung will mehr Erdöl fördern

Caracas. Im Kampf gegen die Hungerkrise und zunehmende Plünderungen setzt das sozialistische Venezuela auf eine Steigerung der Erdölförderung. »Wir sind wieder nah bei 1,9 Millionen Barrel pro Tag«, sagte Ölminister Manuel Quevedo am Sonntag (Ortszeit). »2018 wird das Jahr der Erholung.« Ziel sei es, die Förderung wieder auf über zwei Millionen Barrel zu steigern. Über 90 Prozent der Exporteinnahmen kommen vom Erdöl. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!