• Kultur
  • Migration in der Literatur

Jeder ist ein Robinson Crusoe

Patrick Chamoiseau gibt einer literarischen Gestalt eine neue Dimension - und hält sie für so aktuell wie selten zuvor

  • Von Manfred Loimeier
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Herr Chamoiseau, Ihr Essayband »Migranten« erscheint zur rechten Zeit. Wie beurteilen Sie die weltweiten Migrationsbewegungen?
Wenn man die Phänomene der großen Migrationsströme dieser Zeit betrachtet, dann werden diese meist unter den Aspekten der Wirtschaft, der Vernunft, der Arbeitsmärkte und der Arbeitslosigkeit diskutiert - aber dieser vorherrschende Diskurs kann weder das Wesen dieser Welle an Flüchtlingsströmen erfassen, noch dafür Lösungen finden. Es kommen Tausende von Menschen - und man hat keine Vorstellung davon, wie eine Lösung aussehen könnte. Dagegen kann eine poetische Imagination der Beziehungen - ich gebe zu, sich das zu vorzustellen, fällt schwer - verstehen, dass die Welt eine Welt der Wechselbeziehungen geworden ist und dass niemand dazu in der Lage ist, den Fluss der Migrationsbewegungen zu stoppen.

Warum sollte das Ausmaß der Migration nicht einzudämmen sein?
Kein Ort der Welt kann heute als Festung gesehe...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 860 Wörter (5602 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.

Das Blättchen Heft 19/18