Werbung

Merkel auf Stipvisite in Bulgarien

Sofia. Bundeskanzlerin Angela Merkel weilte am Sonnabend zu einem kurzen Arbeitsbesuch in der bulgarischen Hauptstadt Sofia. Merkel besprach mit Bulgariens bürgerlichem Ministerpräsidenten Boiko Borissow am Samstag die Prioritäten des bulgarischen EU-Ratsvorsitzes in der ersten Jahreshälfte 2018 erörtern, wie die Regierung in Sofia mitteilte. Dabei dürften der Schutz der EU-Außengrenzen sowie die Reform der Asyl- und Migrationspolitik zur Sprache gekommen sein. Das an die Türkei grenzende Bulgarien hat auch die Verbesserung der Beziehungen zwischen Brüssel und Ankara sowie die EU-Integration der Westbalkanländer als Schwerpunkte auf die Agenda seiner ersten EU-Ratspräsidentschaft gesetzt. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!