Werbung

Bolivien: Keine Reform des Strafgesetzes

La Paz. Nach wochenlangen Protesten hat Boliviens linker Präsident Evo Morales eine umstrittene Reform der Strafgesetzgebung zurückgezogen. Damit solle Versuchen der Destabilisierung des Landes entgegengewirkt werden, schrieb Morales am Sonntag (Ortszeit) auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. Er bezichtigte die Opposition der »Verschwörung«. Das neue Strafgesetzbuch war erst Mitte Dezember beschlossen worden. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen

Das Blättchen Heft 19/18