Werbung

Halles Haushalt für 2018 wurde genehmigt

Halle. Sachsen-Anhalts Landesverwaltungsamt hat den diesjährigen Haushalt der Stadt Halle genehmigt. Dies habe die Behörde der Stadtverwaltung am Montag mitgeteilt, hieß es von Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos). Er zeigte sich erleichtert. »Unsere Stadt hat damit im sechsten Jahr in Folge einen ausgeglichenen und bestätigten Haushalt.« Damit könne das geplante Geld für Vereine und Freie Träger stufenweise freigegeben werden. Genehmigt worden sei unter anderem, dass Halle Kredite in Höhe von rund 9,3 Millionen Euro für Investitionen aufnehme. Ende vergangener Woche hatte die Behörde auch grünes Licht für den Haushalt Magdeburgs gegeben. Magdeburg und Halle sind mit Abstand die beiden größten Städte in Sachsen-Anhalt. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln