Werbung

Flüchtlinge aus Pazifik-Lagern in die USA

Manus. Die Umsiedlung einer Gruppe von 58 Flüchtlingen aus dem einstigen australischen Lager auf der Pazifikinsel Manus (Papua-Neuguinea) in die USA hat begonnen. Die Flüchtlinge sollten am Dienstag nach New York und Los Angeles fliegen, wie die Asylsuchenden und Aktivisten mitteilten. Die Umsiedlung folgt einem Abkommen, das Australien noch mit der Obama-Regierung geschlossen hatte. Eine erste Gruppe von 54 Flüchtlingen war zuvor bereits in den USA angekommen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen