Werbung

Mehr ICEs auf der Strecke Berlin - München

Berlin. Wegen der hohen Sitzplatznachfrage in den Zügen auf der neuen Schnellfahrstrecke zwischen Berlin und München erweitert die Deutsche Bahn ihr Angebot beim nächsten Fahrplanwechsel im Dezember. Die Sprinterverbindungen sollen von drei auf fünf pro Tag und Richtung aufgestockt werden, kündigte Bahn-Chef Richard Lutz am Montag an. Das bedeute rund 3000 Sitzplätze zusätzlich. Im ersten Monat nach Inbetriebnahme der Strecke verzeichnete die Bahn einen Rekord: 2,4 Mal so viele Fahrgäste waren zwischen Berlin und München unterwegs wie im Vorjahreszeitraum. Täglich fahren 35 ICEs über die 623-Kilometer-Trasse. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!