Werbung

AfD-Vorstandsmitglied konvertierte zum Islam

Potsdam. Arthur Wagner, Mitglied im AfD-Landesvorstand, ist zum Islam konvertiert. »Die Partei hat damit kein Problem«, sagte Parteisprecher Daniel Friese am Dienstag. Zuvor hatte der »Tagesspiegel« darüber berichtet. In der AfD-Bundespartei gebe es Interessengemeinschaften für Muslime, Christen oder Homosexuelle, sagte Friese. Wagner selbst wollte sich laut »Tagesspiegel« nicht zu seinem Schritt äußern. »Das ist meine Privatsache«, sagte er. Im AfD-Landesvorstand ist er einer von sechs Beisitzern. Im Kreisverband Havelland ist der Russlanddeutsche Vizevorsitzender. Die AfD sorgt immer wieder mit islamfeindlichen Äußerungen für Schlagzeilen. Sie protestiert gegen die angebliche Islamisierung Deutschlands. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln